Samstag, 18. Januar 2014

Wieder mal nichts gestempeltes ...

... das möchte ich euch auch nicht vorenthalten ... zu Weihnachten habe ich ein für mich besonderes Geschenk verschenkt. Meine Schwester ist derzeit schwanger und hat sich eigentlich zu Weihnachten Geld gewünscht. Da ich nicht gerne einfach so Geld verschenke, habe ich überlegt, was sie noch gebrauchen könnte. Meine Überlegungen haben mich zu einer selbst gestalteten Krabbeldecke geführt, wenn gleich ich auch seit der Schulzeit an keiner Nähmaschine gesessen habe. Nun gut, die Anleitung aus dem Internet *klick* hat sich gar nicht sooooo schwer angehört, also habe ich mir die Materialien besorgt und fleißig meine Karos zugeschnitten. Einen Sonntag Nachmittag/Abend habe ich dann an der Nähmaschine verbracht, aber ich finde es hat sich gelohnt!

Und hätte die Freundin meines Vaters sich nicht im Vorfeld verplappert, hätte ich meiner Schwester ein paar Tränchen abringen können ;) Ziel erreicht - sie hat sich gefreut
In Realität ist die Decke größer, als sie auf den Bildern ausschaut. Ich könnte mich fast damit zudecken ;) Die Farben hatte ich extra neutral gewählt, weil zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststand, was des Zwerglein werden wird.



Der Perfektionist wird natürlich Fehler auf den Bildern erkennen, aber für mein erstes Nähprojekt finde ich die Decke mehr als gelungen! Beim nächsten Mal würde ich wohl mehr auf das Zuschneiden bei dem Motivstoff achten. Schade dass es kein ganzer Teddy auf die Quadrate geschafft hat *lach*

Kommentare:

  1. Deine erste Decke? Wahnsinn, Respekt. Ich dachte das hast Du schon 100 mal gemacht. Also ich finde die Decke klasse und bin mir sicher, dass deine Schwester sich sehr gefreut hat. Wow unglaublich.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die ist ja ein Traum!!!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen