Dienstag, 17. Januar 2017

Den habe ich euch noch gar nicht gezeigt ...

... dabei habe ich ihn sogar schon im Einsatz ... ich habe mir dieses Jahr einen eigenen Kalender gewerkelt. Ich habe verschiedene in den Weiten des Internets gesehen und mir eine eigene Vorlage für meinen gestaltet. 

Ich fange mal von vorne an ... 


das Cover (mit und ohne Gummi) ... ich liebe das Papier von Maja Design <3 um es ein wenig zu schützen habe ich Buchecken angebracht und nochmal eine Windradfolie (oder so etwas in der Art) vor das Cover und ganz zum Schluss gemacht. Die Jahreszahl hat meine liebe Cameo geschnitten :)









Je Woche wird auf einer Doppelseite abgebildet. Ich habe hierbei den Tag in verschiedene Kästchen aufgeteilt, so dass ich mir verschiedene Termine eintragen kann. Und ich habe die Möglichkeit Notizen für die Woche anzulegen. Die verschiedenen Feiertage habe ich in hellgrau hinterlegt (seht ihr ja im Bild).




Ich habe mir noch einen Teil mit kompletten Notiz-Seiten und einen Teil für die Adventskalender- und Weihnachtsgeschenkeplanung in den Kalender gepackt, damit ich mir gleich Dinge aufschreiben kann, sobald ich sie sehe, oder sie mir einfallen.






Der Kuli ist an einer Schlaufe befestigt. Diese hab ich mir bei einer der diversen Sammelbestellungen im sozialen Netzwerk mit geordert. Passt sehr gut. Mal schauen, ob ich mir nächstes Jahr wieder einen fertige (ich finde ihn wirklich toll).

Für die Bindung kam auch endlich meine BindItAll wieder zum Einsatz. Das gute Stück nutze ich auch zu selten :(

P.s. weiß jemand wie ich am Besten noch ein Band befestige, wo ich die aktuelle Woche schneller finde? Das muss ich noch verbessern!!!

Kommentare:

  1. Sehr romantisches Design. ;o) Das wäre jetzt nicht so mein Ding, ich bin ja eher von der knallig-bunten Fraktion. *lach* Da fehlt mir das Mädchen-Gen :D
    Aber wenn das dein Ding ist - was so sein wird, sonst hättest du es ja nicht so gestaltet - dann ist das ein mega schöner Kalender geworden!
    Ich bin mittlerweile komplett weg von Taschenkalendern. Ich speicher alles im Handy bzw. schreib es auch nochmal in den Küchenkalender. Da vermerke ich dann auch irgendwelche Sachen zu meiner Tochter, wie z.B. Gewicht, Größe, wann der Scnulli wegkam und so weiter. :)

    Ich denke, wenn er dir so gut gefällt, mach dir definitiv einen für 2018 und fang früh genug an, damit, daß er pünktlich fertig ist. ;o)
    Ich finde es genial, wenn man es schafft, auch mal was für sich selbst zu basteln. Ich hab seit Anfang 2016 auf meiner ToDo Liste stehen, mein Colorationsbüchlein zu verschönern - momentan ist das einfach nur ein kleines braunes Heftchen, das mir krokodilli geschenkt hat. Komme nur nicht dazu, es zu verschönern, weil ich immer so viel andere Projekte hab. ;o)

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Svenja ich brauche meinen Papierkalender ... auch in Zeiten, wo das Papier immer weniger in Mode ist :D Ich verliere sonst über die Woche einfach den Überblick (mit Nebenjob und anderen Terminen) ... :)

      Löschen